Erinnerungsknopf zum Andenken an die Ausstreuung der Asche

Erinnerungsknopf mit dem Datum und den Koördinaten der Stelle der Zeremonie Erinnerungsknopf mit dem Datum und den Koördinaten der Stelle der Zeremonie
Rettung Boot Prins Hendrik

Ausstreuung der Asche in die Nordsee

Das Niederländische Rettung Museum in Den Helder ermöglicht regelmäßig Ascheausstreuung deutscher Verstorbenen. Das Ausstreuen geschieht vom ehemaligen Rettungsboot Prins Hendrik (benannt nach Heinrich von Mecklenburg, Gatte der Königin Wilhelmina) aus.

Einzigartiger Erinnerungsknopf

In Zusammenarbeit mit Direktor Henk Stapel hat Helena van Essen einen Erinnerungsknopf entworfen, mit dem Datum an dem die Asche ausgestreut wurde und den Koordinaten der Stelle wo die Zeremonie stattgefunden hat. Stapel: das Ausstreuen der Asche ist für die Angehörigen ein besonderes Ereignis und es freut mich sehr dass jetzt ein stilvolles Andenken, ohne Asche, lieferbar ist.

Ungreifbar weit weg aber auch überall anwesend

Über den Entwurf sagt Helena van Essen: wenn einmal ins Meer ausgestreut, ist die Asche ungreifbar weit weg aber auch überall anwesend. Die Ascheteilchen verteilen sich langsam aber sicher
über die ganze Welt. Deswegen ist das Bild auf dem Knopf
ganz einfach: eine ruhiges Meer mit einem Regenbogen über
dem Horizont und rundum die Daten, welche diesen Knopf zu
einer Unikat machen.

Bestellen

Direktverkauf. Bitte senden Sie eine E-Mail an parlAmore - Helena van Essen.